Categories
Uncategorized

Top 10 Tipps zur Auswahl eines Webdesigners für Ihre Unternehmenswebsite

So wählen Sie eine Webdesign-Firma aus

Einfach. Sie machen Ihre Hausaufgaben auf ihnen. Dann fängst du an, Fragen zu stellen und Notizen zu machen. Es gibt viele Webdesigner. Sie möchten sich für die Besten entscheiden, denn Ihr Webdesigner ist im Wesentlichen Ihr Partner. Sie möchten einen Designer wählen, der IHR Geschäft ernst nimmt.

Welche Fragen stellen Sie?

Es gibt einige wichtige Fragen, die Sie sich stellen sollten, wenn Sie einen Webdesigner für Ihre Unternehmens-Website auswählen.

Das Erstellen Ihrer Website kann ein kniffliger Prozess sein. Die Wahl der besten Webdesign-Firma für Ihre Unternehmens-Website ist eine sehr wichtige Entscheidung. Und wenn Webdesigner Augsburg! Ihr Unternehmen wie die meisten kleinen Unternehmen ist, haben Sie wahrscheinlich keine Erfahrung im Webdesign. Das Erstellen Ihrer Website wird Zeit und Arbeit in Anspruch nehmen. Und die Zusammenarbeit mit einem Webdesigner ist keine leichte Aufgabe. Wählen Sie also von Anfang an das richtige Webdesign-Unternehmen und vermeiden Sie Wiederholungen, die kostspielig und zeitaufwändig sein können.

  1. Welche Art von Web-Erfahrung haben Sie?

Finden Sie zunächst heraus, welche Art von Designerfahrung Ihre potenzielle Designfirma hat. Haben sie Erfahrung mit Content-Management-Systemen wie Joomla oder Drupal, haben sie Erfahrung im Umgang mit “raw” HTML? Hat die Webdesign-Firma ähnliche Websites wie Ihre erstellt? Verfügen sie über einschlägige Branchenerfahrung? Wenn Sie Produkte über Ihre Website verkaufen und Kreditkartenzahlungen akzeptieren möchten, hat das Webdesign-Unternehmen, das Sie in Betracht ziehen, Erfahrung mit E-Commerce-Hosting?

  1. Haben Sie ein Portfolio, das ich überprüfen kann?

Eine erfahrene Webdesign-Firma verfügt über ein solides Portfolio an Websites, die sie für andere Kunden erstellt haben. Fragen Sie nach Links zu anderen Websites, die die Designfirma erstellt hat, und überprüfen Sie jede einzelne. Gefällt dir was du siehst? Haben die Seiten einen Stil, der Sie anspricht?

  1. Haben Sie Referenzen?

Fragen Sie nicht nur nach Websites, sondern auch nach Kundenreferenzen. Kontaktieren Sie ihre Kunden und fragen Sie sie nach ihren Erfahrungen mit der Webdesign-Firma. Waren sie mit den Ergebnissen zufrieden? Haben sie bekommen, wofür sie bezahlt haben? Wie viel haben sie bezahlt? Würden sie sie weiterempfehlen? Wie lange hat es gedauert? Was hat ihnen am Unternehmen nicht gefallen? Wie schnell reagierte das Unternehmen auf Fragen?

  1. Was sind Ihre Preise?

Der wichtigste Schritt bei der Preisgestaltung besteht darin, sicherzustellen, dass das potenzielle Designunternehmen alle mit der Arbeit verbundenen Preise skizziert und alles schriftlich festhält. Gehen Sie niemals ein Geschäft ein, es sei denn, alle Kosten sind im Voraus gut verstanden.

Fragen Sie sie ein wenig darüber, wie sie Zahlungen verwalten. Wenn sie sehr sachlich und professionell reagieren, ist das ein gutes Zeichen. Lassen Sie sich nicht täuschen, wenn sie Antworten wie „Mach dir keine Sorgen, wir kriegen das schon“ oder „Was auch immer dir angenehm ist“ rausschmeißen. Dies ist ein Problem, das darauf wartet, passiert zu werden. Holen Sie sich den Preis schriftlich ein, bevor Sie mit dem Projekt beginnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *